Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Steuertermine

Termine und Fristen

zur Abgabe von Steuererklärungen und Fälligkeit von Steuerzahlungen für die wichtigen Steuern.

  • Umsatzsteuer (USt)-Vorauszahlungen
  • Zusammenfassende Meldungen
  • Lohnsteuer (LSt)-/ Kirchenlohnsteuer (KiSt)-Voranmeldungen / Solidaritätszuschlags-Vorauszahlungen
  • Sozialversicherungsbeiträge
  • Einkommensteuer /ESt)-/ Körperschaftsteuer (KSt)-Vorauszahlungen
  • Gewerbesteuer-Vorauszahlungen
  • Steuererklärungen

Umsatzsteuer(USt)-Voranmeldung / USt-Vorauszahlungen

 

 

 Monats-

 zahler

   Quartals-
 zahler
   Monatszahler
 mit Dauerfrist-
 verlängerung
   Quartalszahler
 mit Dauerfrist-
 verlängerung
 
 2018       Zahlungs-    
 termin
 für
 Monat  
 Zahlungs-  
 termin
 für
 Quartal  
 Zahlungstermin   für
 Monat 
 Zahlungstermin    für
 Quartal
 Jan  10. (15.)  12/2017  10. (15.)  IV/2017  10. (15.)  11/2017    
 Feb  12. (15.)  01/2018      12. (15.)  12/2017  12. (15.)  IV/2017
 Mrz  12. (15.)  02/2018      12. (15.)  01/2018    
 Apr  10. (13.)  03/2018  10. (13.)  I/2018  10. (13.)  02/2018    
 Mai  11. (14.)  04/2015      11. (14.)  03/2018  11. (14.)  I/2018
 Jun  11. (14.)  05/2018      11. (14.)  04/2018    
 Jul  10. (13.)  06/2018  10. (13.)  II/2018  10. (13.)  05/2018    
 Aug  10. (13.)  07/2018      10. (13.)  06/2018  10. (13.)  II/2018
 Sept  10. (13.)  08/2018      10. (13.)  07/2018    
 Okt  10. (15.)  09/2018  10. (15.)  III/2018  10. (15.)  08/2018    
 Nov  12. (15.)  10/2018      12. (15.)  09/2018  12. (15.)  III/2018
 Dez  10. (13.)  11/2018      10. (13.)  10/2018    

 Jan

 2019

 10. (14.)  12/2018  10. (14.)  IV/2018  10. (14.)  11/2018    

 

 

                                   

Die Umsatzsteuer ist 4 Wochen nach Abgabe der Umsatzsteuer-Jahreserklärung zur Zahlung fällig.

 

Zusammenfassende Meldung

Zusammenfassende Meldungen müssen spätestens am 25. Tag des jeweiligen Meldezeitraumes (Kalendermonat/Quartal) übermittelt werden.

Bei Umsätzen von nicht mehr als 50.000 EUR gilt das Kalenderquartal als Meldezeitraum, in allen übrigen Fällen der Kalendermonat.

Es ist keine Dauerfristverlängerung möglich.

Umsatzsteuervoranmeldungen müssen grundsätzlich bis zum 10. des dem Anmeldezeitraum folgenden Monats abgegeben werden. Fällt der 10. auf eine Samstag, Sonntag oder Feiertag, ist der nächste Werktag der Fälligkeitstag.

Hat der Unternehmer beim zuständigen Finanzamt eine Dauerfristverlängerung beantragt, verlängert sich die Frist zur Abgabe der Voranmeldung und Entrichtung der Vorauszahlung um jeweils einen Monat.

Bei Unternehmen, die zur monatlichen Abgabe von Voranmeldungen verpflichtet sind, wird dem Antrag auf Dauerfristverlängerung nur stattgegeben, wenn Sie jedes Jahr bis zum 10.02. eine Sondervorauszahlung in Höhe von 1/11 der gesamten Vorauszahlung des vorangegangenen Kalenderjahres anmelden und entrichten. Die Sondervorauszahlung wird i.d.R. bei der Umsatzsteuervorauszahlung für den Monat Dezember angerechnet.

 

Lohnsteueranmeldung / LSt-Vorauszahlung

 

   Monatszahler    Quartalszahler    Jahreszahler
 2018    Zahlungstermin       für Monat       Zahlungstermin     für Quartal       Zahlungstermin
 Jan   10. (15.)   12/2017   10. (15.)  IV/2017  10. (15.)
 Feb   12. (15.)   01/2018      
 Mrz   12. (15.)   02/2018      
 Apr   10. (13)   03/2018   10. (13.)  I/2018  
 Mai   11. (14.)   04/2018      
 Jun   11. (14.)   05/2018      
 Jul   10. (13.)   06/2018   10. (13.)  II/2018  
 Aug   10. (13.)   07/2018      
 Sept   10. (13.)   08/2018      
 Okt   10. (15.)   09/2018   10. (15.)  III/2018  
 Nov   12. (15.)   10/2018      
 Dez   10. (13.)   11/2018      
 Jan 2019     10. (14.)   12/2018   10. (14.)  IV/2018  10. (14.)

Sozialversicherungsbeiträge

Die Fälligkeit der Sozialversicherungsbeiträge ist seit 2006 der drittletzte Bankarbeitstag des jeweiligen Monats.

Seit 01. Januar 2008 gilt bei allen Krankenkassen ein einheitlicher Abgabetermin für die Beitragsnachweise. Diese müssen zwei Arbeitstage vor Fälligkeit an die Einzugsstelle übermittelt werden.

 

Einkommensteuer (ESt)-vorauszahlung

 

 2018  Zahlungstermin  für Quartal
 Mrz  12. (15.)  I/2018
 jun  11. (14.)  II/2018
 Sep  10. (13.)  III/2018
 Dez  10. (13.)  IV/2018

Die Einkommensteuer ist 1 Monat nach Bekanntgabe des Bescheides zur Zahlung fällig.

 

Körperschaftsteuer (KSt)-Vorauszahlung

 

 2018  Zahlungstermin  für Quartal
 Mrz  12. (15.)  I/2018
 Jun  11. (14.)  II/2018
 Sep  10. (13.) III/2018
 Dez  10. (13.) IV/2018

Die Köroerschaftsteuer ist 1 Monat nach Bekanntgabe des Bescheides zur Zahlung fällig.

 

Gewerbesteuer (GewSt)-Vorauszahlung

 

   Quartalszahler    Halbjahreszahler    Jahreszahler
 2018  Zahlungstermin  für Quartal  Zahlungstermin  für Halbjahr  Zahlungstermin
 Febr  15. (19.)  I/2018      
 Mai  15. (18.)  II/2018  15. (18.)  1. Halbjahr  
 Aug  15. (20.)  III/2018      15. (20.)
 Nov  15. (19.)  IV/2018  15. (19.)  2. Halbjahr  

 

Steuererklärungen

 

Die Erklärungen für die ESt, KSt, GewSt sind spätestens 5 Monate nach Ablauf des Kalenderjahres abzugeben. Die Frist läuft somit regelmäßig am 31.05. des Folgejahres ab, kann aber verlängert werden.

Ab dem Veranlagungsjahr 2005 gilt für Steuerpflichtige, die durch Angehörige der steuerberatenden Berufe vertreten werden, allgemein eine Fristverlängerung bis zum 31.12. des Folgejahres. Eine weitere Fristverlängerung ist dann grundsätzlich nicht mehr möglich.

Klammerangaben (): Zahlungsschonfrist

Die Abgabeschonfrist wurde abgeschafft. Die 3-Tages-Zahlungs-Schonfrist gilt nur noch bei Überweisungen und Lastschrifteinzugsverfahren, nicht bei Barzahlungen und Scheckzahlungen. Scheckzahlungen gelten erst drei Tage nach Eingang des Schecks als geleistet.

Trotz sorgfältigster Datenzusammenstellung übernehmen wir keine Gewähr für die vollständige Richtigkeit der dargestellten Informationen.

Durch die Verwendung der angegebenen Steuertermine und Schonfristen und die Kenntnisnahme der Informationen wird ein Vertrags- oder vertragsähnliches Verhältnis zwischen Steuerberater Torsten Kahre und dem Nutzer weder ausdrücklich noch konkludent begründet. Steuerberater Torsten Kahre haftet entsprechend nicht für Schäden, die infolge mangelnder Geeignetheit der Informationen für einen bestimmten Zweck, aus der Unvollständigkeit der Informationen, die zeitliche oder inhaltliche Überholung oder andere Umstände eintreten. Jede Verwertung erfolgt ausdrücklich auf alleinige Gefahr des Nutzers.

 

Sollten Sie Fragen zu speziellen Themen haben, stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit gern zu einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Sprechen Sie uns gerne an.